Allgemein

Kaderbewertung VfB Feb. 2019 – Sturm

Fredi Bobic sagte einst als Verantwortlicher des VfB: „An dem Kader lasse ich mich messen“. Nach der miserablen Hinrunde mit dem anfangs sehr gut bewerteten Kader möchte ich nun den Kader aus meiner Sicht bewerten.

Kaderbewertung: Sturm

Anastasios Donis (11)

Ich versuche, diesen Text nun so objektiv wie möglich zu schreiben, da ich mich als „Fanboy“ dieses Spielers sehe. Er ist pfeilschnell und trifft meist, wenn er denn auch spielt. Eigentlich ein Spieler, der immer spielen würde? Nun, dagegen steht im Buche, dass Tassos öfters mal durch Undiszipliniertheiten neben dem Platz und eine sehr schwere Integration in die Taktik während des Spieles auffällt. Ein Spieler, der viel erreichen kann, wenn er sich zusammenreisst und professioneller wird. Hier ein guter Text über die taktische, nennen wir es „Varianz“, von Donis: https://www.vfbtaktisch.de/2018/07/der-cheatcode-des-fuballs-anastasios-donis.html

Nicolas Gonzalez (22)

Der Neuzugang aus Argentinien, der mit viel Lobeshymnen kam und uns für die Zukunft helfen sollte. Inzwischen ist er fast immer in der Stammelf zu finden. Im Spiel fällt er auf mit Einsatz und Wille, doch auch mit Pech und falschen Entscheidungen. Er ist ein Spieler, dem man einfach mal wünscht, dass er trifft und dann der Knoten platzt. Denn Potential hat Gonzalez allemal.

Leon Dajaku (25)

Einer der neuen „Jungen Wilden“, der bei den Profis mittrainieren darf. Mit 2 Kurzeinsätzen in der Hinrunde hat er sich auch beim Sturm offiziell angemeldet. Viel kann man über ihn noch nicht sagen, aber jedes Talent, dass es dauerhaft schafft, bei den Profis mitzumachen, weckt wieder das Gefühl der „guten alten Zeiten“ bei den Fans.

Mario Gomez (27)

Was soll ich noch über Gomez schreiben? Jeder kennt ihn, viele haben ihm den Wechsel damals zu den Bayern nicht verziehen. Aber auch viele haben sich gefreut, dass er zurück bei „seinem“ Verein ist. Zwei Dinge merkt man Gomez an: Seine große Qualität, aber auch sein fortgeschrittenes Alter und seinen Mangel an Schnelligkeit. Das sollte kein Problem sein, wenn er nicht alleine auf weiter Flur wäre und auch wenig Bälle aus dem Spiel heraus bekommt.

Fazit

Wir haben gute Stürmer und dort auch eine bunte Mischung an Stürmern. Erfahrene, schnelle, willige und junge. Doch das Zusammenspiel klappt noch nicht auf Seiten der Taktik und der Spieler untereinander. Aus meiner Sicht sollte der Trainer mehr versuchen und verschiedene Kombinationen testen. Auch mal 2 Stürmer vorne rein wäre eine interessante Variante, denn Gomez hat immer viele Tore gemacht, wenn ihm ein schneller Stürmer zur Seite gestellt wird.

VfB Fan seit Ewigkeiten, Mitglied seit 2005, DK-Inhaber seit 2011. Initiator der VfB #Saisonspende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.