Allgemein

Die Kader-Abrechnung (Teil 1)

Mit 5 Millionen Euro an Freiheiten in die kommende Transferperiode zu gehen, ist selbst für einen Bundesligisten sehr mager. Doch wie soll man da noch ein wenig mehr herauskitzeln? Schauen wir uns mal an, welches Personal aktuell (Stand: 08.07.2020) im Kader vorhanden ist und wie man damit planen sollte:

Torspieler

Da Gregor Kobel aktuell noch in Verhandlungen steht und er seit 30.06. nicht mehr beim VfB unter Vertrag ist, ist er hier nicht aufgelistet.

Fabian Bredlow (bis 2022)

Solide Nummer 2 in der abgelaufenen Saison, guter Rückhalt für Kobel mit allen Spielen im Pokal und einigen in der Liga. Doch reicht es auch für die Bundesliga? Meiner Ansicht nach wäre er auch ganz oben eine gute Nummer 2 und ein guter Rückhalt.

Fazit: Halten, liegt dem VfB jetzt auch nicht sehr auf der Tasche bzw. wird an Ablöse nicht viel einbringen.

Jens Grahl (bis 2022)

Das heimliche „Maskottchen“ der Mannschaft. Starker Teamplayer und verantwortlich für eine gute Stimmung. Eigentlich nicht wegzudenken, wenn er nicht gerade einen Platz für einen jungen aufstrebenden Torspieler wegnehmen würde.

Fazit: Nach Ende seines Vertrages eine Stelle neben Günne Schäfer als Teammanager geben.

Abwehr

Marc Oliver Kempf (bis 2022)

Gegen Ende der Saison war er trotz Kapitänsbinde in einigen Spielen außen vor. Doch mit der Rückkehr kam auch der Erfolg wieder. Warum er draußen war, weiß nur der Trainer und er selbst. Solider und wichtiger Spieler, dazu bald im besten Fußballer-Alter.

Fazit: Vertrag verlängern und langfristig aufbauen.

Marcin Kaminski (bis 2021)

Sehr gutes erstes Spiel, dann die blöde Verletzung. In den letzten Spielen nicht mehr der erwartete Rückhalt mit einigen Fehlern. Womöglich zurückzuführen auf die generelle Inkonsistenz aller Spieler und auf die lange Verletzung.

Fazit: Im letzten Jahr seines Vertrages kann er dem VfB auch in der Bundesliga helfen, sofern er gesund bleibt.

Holger Badstuber (bis 2021)

Holger war immer präsent, bestreitete unverletzt die meisten Spiele. Gegen Ende wohl nicht mehr haltbar in der Stammelf. Womöglich nahm seine Gewinnermentalität überhand und er musste zum Schutz der anderen Spieler draussen bleiben.

Fazit: Ablöse generieren und als einer der Großverdiener Platz im Kader für neue Spieler machen.

Maxime Awoudja (bis 2022)

Junger Spieler, der die „Scheiße am Fuß“ hatte. Sobald er spielte, spielte er unglücklich. Trotzdem ein großes Talent und durch sein Alter sind Schwankungen in der Leistung eingeplant.

Fazit: Halten und die Chance als Ersatz-IV geben, ggf. Einsätze in der Regionalliga.

Luca Mack (bis 2022)

Der Kapitän der U19-Erfolgsmannschaft. Wurde durch eine Verletzung stark zurückgeworfen, obwohl er in der Sommervorbereitung schon nahe an der Walter-Startelf war. Riesen-Talent, der defensiv sehr flexibel ist.

Fazit: Dringend halten und in der neuen Saison wie Awoudja aufbauen. Mit VVL noch warten, wie er sich entwickelt.

Borna Sosa (bis 2023)

Er hatte oft mit Verletzungen zu kämpfen, konnte in den wenigen Einsätzen aber zeigen, dass er eher in die Bundesliga gehört. Wenn er von Verletzungen verschont bleibt, könnte er die linke offensive Seite (bei Dreierkette) deutlich verstärken.

Fazit: Halten und ggf. im nächsten Sommer reagieren, falls es nicht reicht.

Ailton (bis 2021)

Ailton war ausgeliehen und gehörte in der aserbaidschanischen Liga zu den Top-5 Spielern. Was dies bedeutet, kann wahrscheinlich niemand genau einstufen.

Fazit: Wenn ein Verein bereit ist, Ablöse zu zahlen, abgeben. Ansonsten halten und ggf. in der Regionalliga aushelfen.

Pascal Stenzel (bis 2024)

Wichtiger und solider Spieler. Beackerte die rechte Seite fehlerlos, half als Kapitän aus und gegen Ende in der Innenverteidigung. Aus dem Kader nicht mehr wegzudenken.

Fazit: Unbedingt verpflichten. Ach, hat der VfB schon. Gut so.

VfB Fan seit Ewigkeiten, Mitglied seit 2005, DK-Inhaber seit 2011. Initiator der VfB #Saisonspende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.